Die schönsten Natur-Wanderungen in Brandenburg

Sonnenaufgang über Brandenburger See

Sonnenaufgang über einem Brandenburger See

Die Natur Brandenburgs kann überraschend bezaubernd und abwechslungsreich sein. Die folgenden Touren sind auf Grund der folgenden Mindestkriterien zu den schönsten (Rund-)Wanderungen auserkoren:

  • Die Tour führt durch eine möglichst wilde und ursprüngliche Natur
  • Je abwechslungsreicher und atemberaubender die Landschaft, desto besser (Seen, Flüsse, Berge)
  • Ein naturbelassener Untergrund – idealerweise ein zum Barfuß(schuh)wandern geeigneter Pfad. Ein Weg, den man sich mit Fahrzeugen oder Fahrrädern teilen muss, ist kein richtiger Natur-Wanderweg

Mein wichtigsten Anliegen ist die Bewahrung der Schönheit der Natur. Bitte folgt der Leave No Trace Philosophie – also den Wald so verlassen, wie ihr ihn betreten habt oder vorfinden möchtet.
Ich habe daher immer eine Mülltüte dabei – insbesondere für Bananenschalen und Kaugummies. Diese verrotten nur sehr langsam oder setzen gar Schadstoffe frei (z.B. Pestizide in Bananenschalen).
Das gleiche gilt auch für Taschentücher, die ebenso nicht für die Natur oder gar „fürn Arsch“ gedacht sind. Meine (ökologische) Wahl ist eine Not-Ration Toilettenpapier im wasserdichten Zip-Beutel 😉.

Stechlinsee

Stechlinsee mit Sonnenbucht auf Wanderung im Sommer Stechlinsee mit Sonnenbucht auf Wanderung im Sommer
Stechlinsee mit umgestürzten Baum am Ufer Stechlinsee mit umgestürzten Baum am Ufer
Stechlinsee mit typischen Uferbewuchs Stechlinsee mit typischen Uferbewuchs
Blick auf Stechlinsee mit umgestürzten Baum am Ufer Blick auf Stechlinsee mit umgestürzten Baum am Ufer
Blick auf den Stechlinsee von mosbewachsener Baumbank Blick auf den Stechlinsee von mosbewachsener Baumbank
Spiegelglatte Wasseroberfläche vom Stechlinsee im Herbst Spiegelglatte Wasseroberfläche vom Stechlinsee im Herbst
Ufer des Stechlinsee an einem goldenen Herbsttag Ufer des Stechlinsee an einem goldenen Herbsttag
Stechlinsee mit herbstlichen Ufer Stechlinsee mit herbstlichen Ufer
Stechlinsee an einem ruhigen Herbsttag Stechlinsee an einem ruhigen Herbsttag
ruhiger Stechlinsee an einem Herbstmorgen ruhiger Stechlinsee an einem Herbstmorgen
Stechlinsee an einem sonnigen Herbstmorgen Stechlinsee an einem sonnigen Herbstmorgen

Tourdaten

  • Länge: ca. 17 bis 19 km
  • Dauer: ca. 4 bis 5 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️❤️❤️
  • Erreichbarkeit: ❤️⚪⚪⚪⚪

Kurzbeschreibung

Meine persönliche Lieblingsrunde 🥰 – zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.
Die Tour führt auf einem meist naturbelassenen Pfad immer direkt am Ufer des kristallklaren und oftmals türkis-schimmernden Stechlinsees entlang.

Märkische Schweiz

Sicht auf den Schermützelsee von Buckow Sicht auf den Schermützelsee von Buckow
Bucht im Schermützelsee mit Seerosen Bucht im Schermützelsee mit Seerosen
Biberburg am Giebelpfuhl in der Märkischen Schweiz Biberburg am Giebelpfuhl in der Märkischen Schweiz
Wasserquelle am Schermützelsee Wasserquelle am Schermützelsee
Auwald am Ostufer im Schermützelsee Auwald am Ostufer im Schermützelsee
Biberwall am Sophienfließ in der Märkischen Schweiz Biberwall am Sophienfließ in der Märkischen Schweiz
Die Schlucht Silberkehle in der Märkischen Schweiz Die Schlucht Silberkehle in der Märkischen Schweiz
Panoramaweg in der Märkischen Schweiz mit herbstlicher Schlucht Panoramaweg in der Märkischen Schweiz mit herbstlicher Schlucht
Wald auf Wanderung in der Märkischen Schweiz Wald auf Wanderung in der Märkischen Schweiz
Stobber mit Ufer in der Märkischen Schweiz Stobber mit Ufer in der Märkischen Schweiz
Zwei umgestürzte Bäume über die Stobber als Brücke Zwei umgestürzte Bäume über die Stobber als Brücke

Tourdaten

  • Länge: ca. 9 bis 21 km
  • Dauer: ca. 2,5 bis 6 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️⚪⚪
  • Erreichbarkeit: ❤️❤️❤️❤️⚪

Kurzbeschreibung

Der besondere Reiz der Tour ist die enorme Abwechslung – von Mittelgebirgsfeeling bis Auenlandschaft – und der Schermützelsee, welcher an sonnigen Tagen türkisfarben schimmert.

Schlaubetal

Auwald im Schlaubetal Auwald im Schlaubetal
Schlaubetal mit Blick über ruhige Seeoberfläche Schlaubetal mit Blick über ruhige Seeoberfläche
Bauminsel im Uferbereich des Schlaubtals Bauminsel im Uferbereich des Schlaubtals
Schlaubetal mit Baumspiegelung im Sonnenlicht Schlaubetal mit Baumspiegelung im Sonnenlicht
Wandweg am Hammersee im Schlaubetal Wandweg am Hammersee im Schlaubetal
Planfliess beim Schlaubetal Planfliess beim Schlaubetal
Schlaubetal mit Seerosen Schlaubetal mit Seerosen
Biberspuren im Schlaubetal Biberspuren im Schlaubetal
Baumgrasinseln im Wasser des Schlaubetals Baumgrasinseln im Wasser des Schlaubetals
Naturbaumbrücke im Schlaubetal Naturbaumbrücke im Schlaubetal
Zerklüftetes Ufer im Schlaubetal Zerklüftetes Ufer im Schlaubetal
Baumpilz am Ufer des Schlaubetals Baumpilz am Ufer des Schlaubetals
Frühherbst im Schlaubetal Frühherbst im Schlaubetal
Ufer im Schlaubetal im Frühling Ufer im Schlaubetal im Frühling
Freiliegende Baumwurzeln als Ufer der Schlaube Freiliegende Baumwurzeln als Ufer der Schlaube
Schlaubetal mit Blick auf das Sonnenufer Schlaubetal mit Blick auf das Sonnenufer

Tourdaten

  • Länge: ca. 10 bis 25 km
  • Dauer: ca. 2,5 bis 7 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Erreichbarkeit: ❤️❤️❤️⚪⚪

Kurzbeschreibung

Eine idyllische Wanderung entlang an Fluss- sowie Bachläufen und diversen Seen. Gerade an heißen Sommertagen ein kühlender Genuss.

Roofen- und Nehmitzsee

südliche Bucht des Roofensees im Sommer südliche Bucht des Roofensees im Sommer
Uferbereich des Roofensees im Sommer Uferbereich des Roofensees im Sommer
Blick von der Nordbucht über den Roofensee im Sommer Blick von der Nordbucht über den Roofensee im Sommer
Uferwanderweg auf der östlichen Seite vom Roofensee Uferwanderweg auf der östlichen Seite vom Roofensee
Morast auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee Morast auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee
Herbstlicher Polzowkanal auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee Herbstlicher Polzowkanal auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee
Sumpf auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee Sumpf auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee
Großer Barschsee auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee im Sommer Großer Barschsee auf Wanderung zwischen Roofensee und Nehmitzsee im Sommer
Blick über die sommerliche Ostbucht des Nehmitzsees Blick über die sommerliche Ostbucht des Nehmitzsees
Herbstlicher Uferwanderweg am Nehmitzsee Herbstlicher Uferwanderweg am Nehmitzsee
Nehmitzsee mit herbstlicher Halbinsel Nehmitzsee mit herbstlicher Halbinsel
Badestelle in Menz am Roofensee Badestelle in Menz am Roofensee

Tourdaten

  • Länge: ca. 6,5 bis 15
  • Dauer: ca. 2 bis 4,5 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Erreichbarkeit: ❤️⚪⚪⚪⚪

Kurzbeschreibung

Der Roofen- und Nehmitzsee befinden sich im großräumigen Naturschutzgebiet „Stechlin“. Der Wanderweg ist zu großen Teilen naturbelassen und zuweilen nur mit etwas Geschicklichkeit zu meistern.

Hoher Barnim – Turmweg

Blick über den herbstlichen Oberbarnim Blick über den herbstlichen Oberbarnim
sommerliche Aussicht vom Turmweg im Hohen Barnim sommerliche Aussicht vom Turmweg im Hohen Barnim
Blick über den Oberbarnim im Sommer Blick über den Oberbarnim im Sommer
Weitblick vom Bismarkturm auf der Turmwanderung im Oberbarnim Weitblick vom Bismarkturm auf der Turmwanderung im Oberbarnim
Gipfelkreuz des Märkischen Watzmann im sommerlichen Oberbarnim Gipfelkreuz des Märkischen Watzmann im sommerlichen Oberbarnim
Skisprunganlage bei Bad Freienwalde auf der Turmwanderung Skisprunganlage bei Bad Freienwalde auf der Turmwanderung
Turmwanderweg mit Reling im sommerlichen Oberbarnim Turmwanderweg mit Reling im sommerlichen Oberbarnim
Schutzhütte im herbstlichen Oberbarnim Schutzhütte im herbstlichen Oberbarnim
Das Südufer des Teufelsee im Frühling Das Südufer des Teufelsee im Frühling
Ufer des Teufelsee im Oberbarnim im Herbst Ufer des Teufelsee im Oberbarnim im Herbst
Fließ durch die Mariannenschlucht zum Teufelsee im Oberbarnim Fließ durch die Mariannenschlucht zum Teufelsee im Oberbarnim

Tourdaten

  • Länge: ca. 15 bis 19 km
  • Dauer: ca. 4 bis 6 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️⚪⚪
  • Erreichbarkeit: ❤️❤️❤️❤️❤️

Kurzbeschreibung

Diese Tour lässt ein ungewohntes Mittelgebirgsfeeling in Brandenburg aufkommen ⛰️.

Briesetal (bei Birkenwerder)

Durch die Briese überfluteter Wald an sonnigen Herbsttag Durch die Briese überfluteter Wald an sonnigen Herbsttag
Große offene Sumpffläche der Briese im Herbst Große offene Sumpffläche der Briese im Herbst
Uferbereich der Briese im Sommer Uferbereich der Briese im Sommer
Biberwall im herbstlichen Briesetal Biberwall im herbstlichen Briesetal
Entengrützen-grüne Briese durch Herbstlaub-bedeckten Wald Entengrützen-grüne Briese durch Herbstlaub-bedeckten Wald
Briesetal in sommerlicher Abendsonne Briesetal in sommerlicher Abendsonne
Wanderweg durch das Briesetal im Herbst Wanderweg durch das Briesetal im Herbst
Brieseufer mit Herbstlaub Brieseufer mit Herbstlaub
Steg über den herbstlichen Sumpf der Briese Steg über den herbstlichen Sumpf der Briese
Sumpf im sommerlichen Briesetal Sumpf im sommerlichen Briesetal

Tourdaten

  • Länge: ca. 5 bis 15 km
  • Dauer: ca. 1,5 bis 4 Std.

Bewertung

  • Landschaft: ❤️❤️❤️⚪⚪
  • Wanderweg: ❤️❤️❤️❤️⚪
  • Erreichbarkeit: ❤️❤️❤️❤️⚪

Kurzbeschreibung

Die Wanderung führt beidseitig durch das märchenhaft-mystische – gerne auch wild-romantische – Briesetal 🥰. Der Biber hat ein wahres Kunstwerk entlang des Flüsschen Briese geschaffen.

Freut euch auf weitere Wandervorschläge im Laufe der nächsten Wochen. Die Liste wird kontinuierlich erweitert…